Vereinsreise

Am Samstag 31.08.2019 machten sich 13 Aktive und Ehrenmitglieder auf den Weg ins Appenzellerland. Wohin genau die Reise führte und wie das Programm aussah, blieb vorerst Geheimnis der Organisatorinnen. Das erste Ziel war Stein AR. Im Zug gab es ein Quiz mit ein paar Fragen, Appenzeller Käse und Fleisch sowie Kaffee, um die lange Fahrt zu überbrücken.

In Stein wurden wir durch die Schaukäserei geführt, konnten verschiedene Käse probieren und betrachteten die Käseproduktion. Anschliessend ging es mit den ÖV Richtung Sammelplatz, ein Ortsteil von Appenzell. Dort konnten wir unter der Anleitung des Inhaberpaares der Landbeck selber Biberfladen herstellen. Auch hier kam das Degustieren nicht zu kurz.

Nachdem die Biber braun gebrannt zum Ofen rauskamen und fertig verpackt waren, stand der heutige Marsch an. So liefen wir bei perfektem Wetter 50 Minuten ins Zentrum von Appenzell.

Dort gab es eine kleine Schnitzeljagd durchs Städtchen und Zeit um zu shoppen. Um kurz vor 18 Uhr traf man sich zum abschliessenden Abendessen, bevor wir die gemeinsame Heimreise antraten. Auch ein Appenzellerschnaps durfte nicht fehlen an unserem Appenzellertag, so stossten wir nach dem Abendessen gemeinsam auf einen tollen Tag an.

 


Eidgenössisches Turnfest Aarau

Lange hat man davon gesprochen, nun war es soweit. Das Eidgenössische Turnfest in Aarau. Bereits am Donnerstag, 13.06.2019 fiel für die Damenriege den Startschuss am ETF. Dies mit der Gymnastik zu Zweit Aufführung von Simona und Karin. Obwohl nicht alles ganz so lief wie im Training, konnten sich die beiden über eine für Sie sehr zufriedenstellende Note freuen. Nun erholen sich beide erstmal vor der intensiven Vorbereitungszeit und schauen im neuen Jahr, ob sie die Gymnastik aufs nächste Turnfest in Zofingen anpassen und erneut präsentieren werden. Eine Woche später war es dann für alle Aktivturnerinnen soweit. Nach dem Einrichten des Schlafplatzes traf man sich im Schachen und ging Richtung Reithalle, wo um 16.18 Uhr die Schulstufenbarren Vorführung auf dem Programm stand. Vom Ersten Ton an, strahlten die Turnerinnen um die Wette. Es lief gut und wir hatten ein gutes Gefühl am Ende. Die Freude war riesig als uns die Note 9.16 gegeben wurde. Wir konnten es kaum glauben, doch es war wirklich unsere grandiose Note. Top motiviert gings weiter zum Gymnastikfeld. Auch hier konnten wir uns im Vergleich zur Kreismeisterschaft im Mai steigern und erhielten die Note 8.41. Als letztes stand der Fachtest Allround auf dem Programm. Trotz des löcherreichen Boden und den kleinen Startschwierigkeiten freuten wir uns umso mehr über die Note 9.30.

So ergab sich ein Gesamtergebnis von 26.87 was den 75. Rang von über 400 Vereinen unserer Stärkeklasse bedeutete. Wir sind sehr zufrieden mit unserem Ergebnis und feierten dies an den nachfolgenden Tagen ausgiebig.

 

Eine erneut intensive Zeit geht zu Ende und nach dem Turnfest ist bekanntlich vor dem Turnfest so werden wir im Frühjahr bereits wieder motiviert ins Turnfesttraining einsteigen.


Kreismeisterschaft 2019 in Brittnau

Bei der Gymnastik haben wir die Note 8.19 erhalten. Da unser Stufenbarren nicht ganz so gelaufen ist wie geplant waren wir über die Note 8.38 ziemlich überrascht. Wir sind bestrebt uns in beiden Wettkampfteilen noch zu verbessern. Karin und Simona erlangten für ihre Gym zu zweit die Note 8.48. Wir sind sehr stolz auf sie und wünschen ihnen weiterhin viel Spass beim üben.


Generalversammlung 2019

Am Freitag, 1.3.2019 konnte unsere Präsidentin, Sandra

Häfeli, Ehrenmitglieder, aktive

Turnerinnen und neue Vereinsmitglieder im Restaurant Sonne in Ürkheim

begrüssen.

Nach einem feinen Abendessen ging die Generalversammlung

zügig und reibungslos über die Bühne.

Leider mussten wir uns von einigen aktiven Turnerinnen

verabschieden. Die Lehre, Berufliche Veränderungen, Umzug oder einfach die

fehlende Zeit erlaubt es diesen Turnerinnen nicht mehr im Verein zu sein.

 

Jedoch konnten wir auch fünf neue Aktivmitglieder im Verein

begrüssen.

Erfreulicherweise konnten wir Drei der austretenden Damen

zu unseren Ehrenmitgliedern ernennen. Jede erhielt ein Andenken an die aktive

Vereinszeit. Einmal ein Kissen, eine Kochschürze und ein kleiner Fahnen mit der

Unterschrift oder Zeichnung der Mitglieder.

Die Drei Turnerinnen mit den wenigsten Absenzen sowie die

beste im Bowling und der Vereinsmeisterschaft wurden geehrt.